Freifunk Lübeck

Es ist bislang nur ein Traum, aber ein schöner:

Freier Funk entlang der Ostseeküste

Grundsätzlich ist es an der Küste so wunderbar entspannend, dass man gar nicht an sein Telefon/Laptop denken mag. Aber wer sein Handy mit Bildern schon einmal vollknipste, wird schnell einsehen, dass ein verlässliches schnelles WLAN doch so seine Vorzüge hat. Das Saisongeschäft ist geprägt von vielen kleineren Läden und Lokalen. Die haben kaum die Kapazität, über ein schnelles "ja" zu einem Knoten der Telekom oder Kabel-Deutschland hinaus sich um die Internet-Versorgung zu kümmern. Hier sehen wir einen wichtigen Beitrag des Freifunks als Community effort - von und für uns und unsere Gäste.

Der Schwerpunkt beim Ausbau liegt zunächst in Timmendorfer Strand, dort dem Ortsteil Niendorf. Von dort arbeiten wir uns nach Nordwesten durch - und wenn wir in Neustadt angekommen sind, möchten wir liebend gern auch einmal sehen, ob wir nicht auch das Brodtener Ufer von dort erreichen können - einmal quer über die Bucht. Und niemand bestimmt, dass wir uns nicht auch von Neustadt nach Südosten durchschlagen würden, oder aus Haffkrug in beide Richtungen. Oder überall gleichzeitig :o)

Ausbaustatus

Das Nicht-Anfassbare

Die Lübecker Freifunker entwickeln die Firmware, unterstützten uns bei den notwendigen Anpassungen und dem Aufbau der Server-Infrastruktur, über die die Datenpakete ins Internet gelangen ("Gateway"). Und weil dieses Wiki so schön ist, nutzen wir dieses Wiki auch mit. Alle unsere Server werden betrieben von dem Verein Freifunk Ostholstein e.V. . Wir sind gemeinnützig und auf dem üblichen Weg zur Anerkennung.

Anfassbar

Es sind derzeit 92 Knoten in Ostholstein installiert. Niendorf auf Abruf für eine Installation bereit. Die Installation von http://ostholstein.freifunk.net macht regelmäßige Fortschritte, so dass wir hoffen, die vielen bereits installierten Knoten bald mit einer ostholsteiner Firmware überspielen zu können. Unser Engagement hinsichtlich einer Erweiterung ist etwas gebremst bis wir mit den Ecken und Kanten des neuen Aufbaus vertraut sind. Aber weder wird es ein "zu dicht" der Knoten alsbald geben noch lassen wir irgendwelche Interessierte im Regen stehen - wer diese Seite gefunden hat und mitmachen möchte, der ist bei uns jetzt schon richtig. Bitte sprechen Sie uns an. Der Eintrag für eine grafische Repräsentation in diese Knotenkarte ist optional aber sehr hilfreich und zeigt die bereits jetzt gute Verbreitung am südlichsten Strand Ostholsteins.

Kontakt

Die Freifunker in Lübeck helfen superklasse - Kontaktanfragen können über deren Kanäle laufen. Recht frisch ist unsere eMail Adresse 'info@ostholstein.freifunk.net'.

Last edited by Anonymous, 2015-04-24 16:01:11