Freifunk Lübeck

Warum macht ihr bei Freifunk mit?

Auf dieser Seite wolle wir einmal sammeln, warum die einzelnen Freifunker bei diesem Projekt mitmachen. Wir würden uns freuen, wenn jeder Freifunker hier seinen eigenen kleinen Grund angibt. Auch wenn dieser schon gelistet ist, wäre die eigene Formulierung interessant.

Gründe fürs Mitmachen

  • Mich begeistert die Idee des überall verfügbaren und freien Zugangs zu Wissen. Aber auch der soziale Aspekt des "Wir bauen zusammen."-Gefühls ist faszinierend, denn jeder kann einen Beitrag dazu leisten.

  • blau direkt arbeitet als Firma kommerziell orientiert. Dennoch lebt unser Unternehmen den Geist von Wettbewerb. Wir haben unsere Marktführerschaft nicht durch den Schutz von Ideen erobert, sondern durch Innovationskraft und Leidenschaft. Diese lebt auch dadurch dass Wettbewerber heute oft unsere Leistung kopieren. Kurzfristig mag dies Marktnachteile verschaffen. Langfristig fordert uns dies immer wieder heraus unseren Vorsprung neu zu erarbeiten und leistungsfähig zu bleiben. Auch in einem kompetativen Markt kann es ein gegenseitiges Anspornen unter Konkurrenten zum Nutzen aller geben. Wettbewerb muss nicht gegeneinander erfolgen, sondern kann in gesundem Konkurrenzdenken von sportlicher Kooperation geprägt sein. Dieser Ansatz ist getragen von einem Glauben an die Leistungsbereitschaft der bei uns beschäftigten Menschen. Solch ein -zugegeben- idealistischer - Ansatz setzt neben Bildung und fairen Marktbedingen auch eine offene Gesellschaft voraus. Der freie Informationsaustausch ist dabei eine der wichtigsten Bausteine. Dazu leistet die Idee des Freifunks einen wichtigen Beitrag. Vielleicht können wir die Welt nicht alleine verändern. Wir können aber unseren Teil dazu beitragen. Aus vielen kleinen Puzzle-Stücken ergibt sich die große Vision. Daran arbeiten wir gerne mit.

  • Es ist verblüffend, wie viele Kriege und ganz allgemein Gewalt durch gezielte Missinformationen/Missverständnisse keimen. Und eine globalere, immer komplexere, wachsende Gesellschaft macht dies nicht einfacher. Wenn jeder nun plötzlich dank dezentraler, unzensierbarer Netze mit jedem kommunizieren könnte, Menschen aus ganz unterschiedlichen Ländern somit ein Stück näher zusammenrücken, und dadurch praktisch die geographischen Grenzen stark aufgeweicht würden, wären Kriege und Rassismus dann überhaupt noch möglich? Meine Vision und Hoffnung ist es, dass Freifunk mit seinen Idealen ca. 100% der Internetinfrastruktur in ein, zwei Jahrhunderten ausmacht. Mit Freifunk muss ich aber nicht nur hoffen, sondern kann sogar aktiv mitwirken und etwas dazu beitragen, ganz egal wie klein oder speziell meine Fähigkeiten sein mögen oder wie knapp meine Zeit ist. Und es macht letztendlich auch ganz einfach eine Menge Spaß, in diesem Ameisenhaufen Freifunk / Freie Netze mitzuwuseln :).

Last edited by Anonymous, 2013-01-16 07:15:46